Vereinsgeschichte

Man schrieb den 3. Juni 1978, als sich am Abend 20 Schäferhundefreunde zu einer Versammlung zusammen fanden, um eine neue Ortsgruppe des Österreichischen Vereins für Deutsche Schäferhunde „SVÖ“ zu gründen. Unter der Oberaufsicht eines Abgesandten der Gesamtvereinsleitung – OAR Karl Feierfeil aus Steyr war dazu auserkoren worden – wurde an diesem Abend der Vorstand der neuen Ortsgruppe gewählt, der ohne Verzögerung mit seiner Arbeit begann.
Dies alles ist nunmehr schon über 30 Jahre her und in dieser Zeit machte diese junge Ortsgruppe in ganz Österreich von sich reden. Die Förderung von Zucht und Leistung des Deutschen Schäferhundes hatte man sich an die Fahnen geheftet – doch von Beginn an fühlte man sich schon für alle Rassen und Nichtrassen verantwortlich und sah den Schwerpunkt der Vereinstätigkeit in der Ausbildung von Hund und Besitzer.

Gründungsprotokoll

Gründungsprotokoll

Der Wille, hervorragende Leistungen mit seinen Hunden zu bringen, ließ die OG Lentia Erfolge einfahren, die zu zahlreichen Einzel- und Mannschaftstiteln führten und letztlich im Europameisterschaftstitel für Robert Taucher mit seinem Alf gipfelten.
In den vergangenen Jahren trat aber in der Öffentlichkeit eine starke Veränderung im Verhältnis zu Hunden ein und die Ausbildung von Schutzhunden ging immer stärker zurück.
Die OG Lentia trug dieser Entwicklung schon von Beginn an Rechnung und passte ihr Hundesport-Angebot den neuen Gegebenheiten durch ständige Innovationen laufend an.

Heute sind wir stolz, alle Hundesportarten anbieten zu können: Neben der Ausbildung zum Begleithund und in der Folge zum Schutzhund kann man bei uns seinen Hund zum Fährtenhund ausbilden – es besteht die Möglichkeit, an Übungen der Rettungshundebrigade teilzunehmen und auch dort Mitglied zu werden.

eine unserer Küchenfeen

eine unserer Küchenfeen

Typische Fun-Sportarten für Hunde wie Agility werden bei uns ebenso betrieben wie neuerdings auch die Ausbildung zum Rettungshund. Hauptaugenmerk liegt bei uns aber zweifellos im Angebot der Welpenschule, in der junge Hunde auf professionelle Weise sozialisiert werden und ihre Besitzer fachmännisch in der Aufzucht ihrer Vierbeiner beraten werden.

Eine gepflegte Vereinsanlage und ein harmonisches Vereinsleben runden das attraktive Angebot dieses modern ausgerichteten Hundevereines ab. Unsere Kompetenz ist weithin anerkannt und unser Service geht bis hin zur Problemlösung in der Beziehung zwischen Mensch und Hund. Und nicht zu vergessen: Alle Disskusionen und Gespräche fallen leichter, wenn das leibliche Wohl garantiert ist – und dafür sorgen unsere Küchenfeeen stets bestens.