Welpenschule

Ziel der Fressnapf Welpenschule ist es, in Österreich flächendeckend über verschiedene Institutionen wie Vereine oder tierärztliche Gemeinschaften angeboten zu werden. Hiermit soll allen Welpenbesitzern die Möglichkeit gegeben werden, ihre Hunde schon frühzeitig, das heißt im Welpenalter, an die Umwelt und an ihre Artgenossen zu gewöhnen.welpenschule-2

Gerade in der heutigen Zeit mit teils heftigen Diskussionen über Sinn und Unsinn der Hundehaltung scheint es nun notwendig, bereits den Welpen Erziehung und Information über die richtigen Verhaltensweisen näher zu bringen, um Komplikationen im Erwachsenenalter bereits im Keim zu ersticken.

welpe1Die Welpenschule wird ganzjährig angeboten, nur in den Wintermonaten wird eine Pause erfolgen. Sie können jederzeit problemlos einsteigen! Das ganzjährige Angebot ist deshalb notwendig, weil sich die Wurfzeiten der Welpen kaum so steuern lassen, dass eine Ausbildung zu den üblichen Erwachsenen-Kurszeiten möglich würde.

Das fachliche Ziel der Fressnapf Welpenschule ist eine Welpenausbildung in drei Stufen und eine anschließende Vorbereitung zur Ablegung der BH Prüfung des ÖKV bzw. vergleichbarer Prüfungsstufen der ÖHU.

welpe5Die Fressnapf Welpenschule beginnt mit der neunten Lebenswoche des Hundes und startet zunächst einmal mit der Welpenspielschule. Mit Beginn des vierten Lebensmonats des Hundes bis zum einschließlich zehnten Monat folgt nahtlos daran die Fressnapf Welpenschule.

Nach Absolvierung dieser Kurse ist es möglich, einen von den Vereinen angebotenen Kurs zur Vorbereitung auf die BH Prüfung des ÖKV, bzw. vergleichbarer Prüfungsstufen der ÖHU, zu besuchen.

welpe2Der Sachkundenachweis nach dem OÖ Hundehaltergesetz ist in der Welpenschule bei der OG Lentia in den Kursbetrieb integriert. Alle Wochen finden im Anschluss an die Welpenschule die Vorträge statt und dann erhält man die Bestätigung des Landes Oberösterreich. Dies gilt derzeit nur für die Welpenschule bei der OG Lentia. Der Riesenvorteil: Theorie und Praxis kommen beide zu ihrem Recht, man lernt den Hund schneller und besser verstehen.

Was sollte ich zur Welpenschule mitnehmen ?
Leckerlis (z.B. Wurst od. Käse, es sollte auf alle Fälle weich sein. In kleinen Streifen oder Würfel geschnitten. Schnell zugänglich – kein Sackerl od. Dose)
Halsband und ‘kurze’ Leine (zum Training kein Brustgeschirr, keine Flexi)
Spielzeug für den Hund (sollte nicht quietschen)

Hier geht es zur Anmeldung.

Für mehr Infos zur Welpenschule kommen Sie an einem Freitag zwischen 16:30 und 18:30 Uhr vorbei. Wir stehen Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Verfügung!

Kommentare sind deaktiviert.